Auf dem Evangelischen Friedhof wird die Auferstehung Jesu Christi verkündigt.

Der Evangelische Friedhof in Sürenheide

Der Friedhof der Evangelischen Kirchengemeinde Verl liegt im Ortsteil Sürenheide, ruhig und beinahe idyllisch zwischen Königsberger Straße und dem Ölbach.

Seinem Charakter und Erscheinungsbild nach handelt es sich um einen übersichtlichen Waldfriedhof mit eigener Leichenhalle und kleinem Glockenturm.

Der Friedhof wird gepflegt von der Gärtnerei Hans-Gerd Rüterbories aus Schloß Holte-Stukenbrock. Der Grabaushub wird vom Wertkreis Gütersloh übernommen.

Ebenfalls seit dem Frühjahr 2016 besteht eine Kooperation des Evangelischen Friedhofes Sürenheide mit dem Kapellenverein der katholischen Schwestergemeinde in Sürenheide. Der Kapellenverein ermöglicht gegen Gebühr die Nutzung eines Platzes in der Leichenkammer der Kapelle des kath. Friedhofes St. Judas Thaddäus. Die Gebühren dafür rechnet der Kapellenverein direkt mit dem Bestatter bzw. den Angehörigen ab. Ansprechpartner beim Kapellenverein ist Christoph Feldhaus, Telefon 0171 7814179.

Seit einigen Jahren kümmert sich ein ehrenamtliches Team regelmäßig und mit großem Engagement um die Verschönerung des Friedhofs. Mit Erfolg!

Treffpunkt Trauer und Begegnung

angeboten von der Ambulanten Hospizgruppe Verl

jeden letzten Dienstag im Monat
in der Zeit von 16 bis 18 Uhr
in einem separaten Raum im
Cafe Klüter, Bürmannstraße 10, Verl

Kontakt: Ute Schröder 05246 700315
Bei Bedarf bieten wir Einzelgespräche an. Bitte sprechen Sie uns an.